Thema im Seniorenbeirat: Vorsorgevollmacht

(Gerda Bednarz).  Jeder Erwachsene hat das Recht, sein Leben eigenverantwortlich zu bestimmen. Aber was tun im Fall, wenn ich den eigenen Willen nicht mehr äußern kann? Dann ist es gut, wenn man dafür gesorgt hat, dass vertraute Menschen, Angehörige oder enge Freunde wissen, wie sie in meinem Interesse handeln sollen.

Der Seniorenbeirat hat sich in seiner Oktobersitzung dieses Problems angenommen. Petra Maleike und Martin Peltner von der Betreuungsbehörde der Landeshauptstadt wiesen mit allem Nachdruck auf die Notwendigkeit hin, dass jeder Bürger  eine Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung anfertigen und möglichst beglaubigen lassen sollte. Der Seniorenbeirat gibt in seinen öffentlichen Sprechstunden (donnerstags von 10-12 Uhr im Rathaus) gern dazu Auskunft. Die Betreuungsbehörde berät anhand der zuständigen Postleitzahlen und beglaubigt auch die Vorsorgevollmacht. Erkundigen Sie sich im Sozial- und Wohnungsamt Tel. 5406647 bei Herrn Peltner.