Bundesverdienstkreuz für Gisela Meinschenk

(Siegfried Brosza). Es war eine würdige und eindrucksvolle Veranstaltung im Palais am Fürstenwall, auf der Ministerpräsident Reiner Haseloff  im Auftrag unseres Bundespräsidenten fünf verdienstvolle Ehren-amtliche ausgezeichnet hat. Ganz besonders freut es uns, dass mit Gisela Meinschenk „eine von uns“ zu den Ausgezeichneten gehört.

Wir waren Ende der 90er Jahre ein kleines motiviertes Häuflein und wollten ehrenamtlich etwas für die Gemeinschaft tun. Und so gründeten wir in der Seniorenvertretung eine Arbeitsgruppe nach der anderen. Gisela Meinschenk zog es zum „Dialog der Generationen“. Dort leitete sie über ein Jahrzehnt lang mit großer Zuverlässigkeit das überaus erfolgreiche Projekt  „Magdeburger Senioren und ausländische Studenten im Dialog“. Sie gehörte zu den ersten 11 Gastfamilien im Jahr 2002 und betreute selbst 4-5 chinesischen Studenten. Ihrer Einsatzbereitschaft ist es zu verdanken, dass dieses Projekt mehrmals landes- und bundesweit geehrt und ausgezeichnet werden konnte. Darüber haben wir im  „Magdeburger Kurier”, der seit 1994 Monat für Monat über ehrenamtliche Aktivitäten in der Magdeburger Seniorenszene informiert, natürlich gern und oft berichtet. In besonderer Erinnerung geblieben ist mir der Besuch von 40 Gasteltern im Jahre 2013 in der Botschaft der Volksrepublik China, zu dem der Botschafter als Zeichen seines Dankes für die Betreuung der chinesischen Studenten eingeladen hatte.

Liebe Gisela, Du hast Dich „um unser Land und das Gemeinwohl verdient gemacht“. Diesen Worten unseres Ministerpräsidenten schließen wir uns an, sagen Danke für Dein unermüdliches Engagement und gratulieren zu dieser hohen Auszeichnung. Wir wünschen Dir Gesundheit und weiterhin viel Freude bei der ehrenamtlichen Arbeit.

Foto: Staatskanzlei/Ines Berger