Blumenstrauß des Monats Mai/2017

(Heidi Brosza).  In diesem Jahr ehrt Magdeburg Georg Philipp Telemann anlässlich seines 250. Todestages mit einer beeindruckenden Veranstal-tungsreihe, der „telemania 2017“. Der Barockkomponist gehört inzwischen selbstverständlich zum kulturellen Erbe unserer Heimatstadt. Das ist unbestritten auch ein Verdienst des  Arbeitskreises „Georg Philipp Telemann” Magdeburg, der das musikalische Erbe Telemanns seit dem Jahr 1961 bis heute bewahrt und pflegt.

Georg Breuel ist in diesem Arbeitskreis seit den 1960er Jahren ein sehr aktives Mitglied. Der agile Dreiundachtzigjährige gehörte dem Vorstand von 2004 und bis zum 3. Mai 2016  zumeist als Stellvertretender und zeitweise auch als Vorsitzender an. Ihn zeichnete ein hoher Anspruch und große Sorgfalt bei dieser Tätigkeit aus. Seine besondere Liebe galt auch in schwierigeren Zeiten Veranstal-tungen wie den „Sonntagsmusiken” und den „Telemann für Schüler”-Projekten, die das Werk Telemanns  einem jungen Publikum zugänglich gemacht haben. Georg Breuel ist nach wie vor begeistertes Mitglied im Verein, hat jedoch nun Verantwortung in jüngere Hände gelegt.
„Der „Blumenstrauß” des Monats ist eine schöne Geste, seinen unermüdlichen Einsatz für den Verein und die Auseinandersetzung mit Telemann in Magdeburg zu würdigen“, so Dr. Carsten Lange, wissenschaftlicher Leiter des Telemann Zentrums. Dem schließt sich der Magdeburger Kurier gern an und überreichte mit einem großen Dankeschön dem strahlenden Musikfreund den wunderbaren von Blumen-Bienert gesponserten Blumenstrauß.